ZONTA Club Osnabrück Westfälischer Friede

Give Women Wings

Herzlich willkommen!

ZONTA ist eine weltweite, überparteiliche, überkonfessionelle und weltanschaulich neutrale Organisation, in der sich berufstätige Frauen zusammengeschlossen haben, um benachteiligte Frauen und Mädchen zu unterstützen, begabte Frauen und Mädchen zu fördern und für die Achtung der Menschenrechte und der Gerechtigkeit der Geschlechter einzutreten.

Der ZONTA Club Osnabrück Westfälischer Friede engagiert sich seit Jahren auch lokal für das Beenden von Gewalt, indem u. a. die Frauenberatungsstelle und Solwodi Osnabrück Gelder aus dem Erlös von Benefizveranstaltungen erhalten.


Unsere Aktionen zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen und Mädchen

Benefizkonzert am 23. November


 

Ein toller Erfolg: Beim 2. Benefizkonzert mit der Bigband BaJazzo in der St. Antonius Kirche in Holzhausen konnten wir  über 900 Euro an Spendengeldern entgegennehmen. Damit werden wir weiterhin Selbstbehauptungskurse für Mädchen und Frauen finanzieren.

Die Schirmherrschaft der Aktion hat die Bürgermeisterin Dagmar Bahlo übernommen. Kooperationspartner unseres ZONTA Clubs Westfälischer Friede waren die städtische Gleichstellungsbeauftragte und die Frauenberatungsstelle Osnabrück. Herzlichen Dank an die wunderbare Bigband und an alle Unterstützerinnen und Unterstützer!




Gewalt hat viele Gesichter – ZONTA sagt Nein zu Gewalt an Frauen und Mädchen
Ausstellung im Berliner Carré der Sparkasse Osnabrück bis 2. Januar


Unsere Ausstellung anlässlich des Internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen richtet den Blick auf unterschiedliche Projekte zur Beseitigung von Gewalt in jeder Form.

Die Ausstellung nimmt sowohl internationale Projekte der mittlerweile 100 Jahre alten ZONTA-Union als auch verschiedene lokale Projekte des ZONTA Clubs Osnabrück Westfälischer Friede in den Fokus.

In ihren Grußworten unterstrichen André Schüller, Vorstandsmitglied der Sparkasse, Osnabrücks Bürgermeisterin Eva-Maria Westermann und Landrätin Anna Kebschull, wie wichtig und aktuell das Ausstellungsthema ist. Die Präsidentin des ZONTA Clubs Westfälischer Friede Anett Thürmer stellte den Club vor; danach gab Jessica Beier von der Stiftung Opferhilfe einen kurzen Einblick in die Arbeit der Stiftung: „Betroffen von Gewalt – und trotzdem Resilienzen entwickeln“. Studierende des Fachbereichs Media & Interaction Design an der Hochschule Osnabrück präsentierten ihre eigens für die Ausstellung entwickelte Installation. Umrahmt wurde die Ausstellungseröffnung mit einem musikalischen Beitrag des Saxophon-Ensembles SaxPression der Musik- und Kunstschule Osnabrück.

Noch bis 2. Januar 2020 ist die Ausstellung von der Wittekindstraße und dem Berliner Platz aus zu sehen.

Zur Pressemiteilung


Orange your City! UN-Aktion auch in Osnabrück - initiiert und organisiert durch unseren Club. 


An dem von den Vereinten Nationen ins Leben gerufenen internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen und der damit verbundenen Aktion „Orange the World“ haben sich in Osnabrück über 80 Geschäfte und Institutionen beteiligt und haben ihre Fassaden orange erstrahlen lassen.

Die Initiatorinnen des Zonta Clubs Westfälischer Friede konnten die gesamte Kaufmann- und -frauschaft der Krahnstraße für die Beleuchtung ihrer Geschäfte gewinnen. Mit dabei waren auch zahlreiche Geschäfte der Bierstraße und der Innenstadt. Auch viele Einrichtungen haben sich an der Aktion beteiligt - darunter Museumsquartier, Volkshochschule, Polizeidirektion, Theater, Landgericht, OsnabrückHalle, IHK, Hochschule Osnabrück, Kinderschutzbund, Stadtwerke, Stiftung Opferhilfe, Stadtbibliothek, Koordinierungsstelle "Frau und Betrieb". Sie alle haben ein leuchtendes Zeichen gegen Gewalt gesetzt. Damit reiht sich Osnabrück in die große Zahl der Städte ein, die weltweit mit dieser Aktion auf die Thematik von Gewalt hinweisen wollen.

Seit 2017 leuchtet auch Osnabrück in Orange – initiiert durch unseren Club und unterstützt durch zahlreiche Organisationen und Unternehmen. 



4.100 Euro für die Frauenberatungsstelle Osnabrück!

Ann-Katrin Steinkamp (rechts) und Simone Simon (5.v.r.) von der Frauenberatungsstelle Osnabrück freuen sich über den Scheck in Höhe von 4.100 Euro, den sie von der Club-Präsidentin Anett Thürmer, (3.v.r.) erhalten haben.


4.100 Euro: Einen Scheck in dieser Höhe hat der ZONTA Osnabrück Westfälischer Friede jetzt an die Frauenberatungsstelle Osnabrück überreicht.

Es ist das wunderbare Ergebnis der 2. Benefiz-Taschenbörse, die unser Club in der Boutique Ambiente während der Osnabrück Kulturnacht im August veranstaltet hat.

Verwendet wird das Geld für zwei Gruppen der Frauenberatungsstelle: Frauen lernen darin in Gruppen Techniken, wie sie aus Krisen herauskommen und Informationen über Trauma erhalten.

Geplant ist zudem, einen Workshop anzubieten, in der eine Notfall-Tasche angelegt wird. Darin sollen praktische Helfer - wie Übungen und Kontaktadressen - zu finden sein, um selbst schneller aus Krisen herauszukommen.

Ein herzliches Dankeschön an alle Unterstützer*innen, Spenderinnen und Käuferinnen!




Unsere Gründung wurde begleitet durch den ZONTA Club Verden
Email